Zu guter Letzt....

 

Wir denken mit und bilden aus!

 

Die Situation...

Viele junge Menschen sind heute vom Einstieg ins Berufsleben
ausgeschlossen, da sie keine Ausbildungsplätze finden.

 

Wir denken ...

Die Ausbildung junger Menschen ist eine Investition in die Zukunft.
Seit dem 1. August 1992 wurden in unserem Betrieb 25 Auszubildende
erfolgreich ausgebildet.
Zur Zeit werden 2 Auszubildende in unserer Firma angelernt.

 

Der Weg zum Ziel...

Durch Aufgeschlossenheit, Initiative, Kreativität und Zusammenarbeit
ein vorbildlicher Ausbildungsbetrieb im Handwerk zu sein.
Neben der Vermittlung von fachlichen Fertigkeiten und Kenntnissen,
auch die Möglichkeit zum Erwerb von Berufserfahrungen, sowie die
Förderung der Persönlichkeitsentwicklung des Auszubildenden.

 

 
Als Auszubildender im Dachdeckerhandwerk
kann man gelassen in die Zukunft schauen.
Das Dachdeckerhandwerk ist für Auszubildende
ein "lukratives" Betätigungsfeld.
Die Ausbildungsvergütung zählt zu den höchsten
im gesamten Handwerk. Die praktische
Ausbildung erfolgt einerseits direkt in den
Betrieben auf den Baustellen vor Ort, sowie
durch den Besuch überbetrieblicher
Ausbildungsstätten und der Berufsschule.
Dem Auszubildenden werden im Betrieb anhand
den Anforderungen des Ausbildungsrahmenplanes
die praktischen Fertigkeiten und Kenntnisse
praxisbezogen und wirklichkeitsnah vermittelt.
Der Besuch der überbetrieblichen Ausbildungs-
stätten stellt eine Ergänzung der betrieblichen
Ausbildung dar. Dem Lehrling sollen dort weitere
praktische Fertigkeiten und Kenntnisse gelehrt
werden, die je nach Betriebsstruktur, sowie regional
bedingt, in den Betrieben nicht, bzw. nur selten vorkommen.
Dadurch wird die Vollausbildung sicher gestellt.
Weiterhin besucht der Auszubildende die Berufsschule,
wo ihm die theoretischen Kenntnisse vermittelt werden.
Nach einer in der Regel dreijähringen Lehre kann
der Geselle dann selber die Weichen für sein
weiteres berufliches Leben stellen. Mit entsprechen-
dem Ehrgeiz kann er sich weiterbilden und spezielle
Kenntnisse aneignen. Vom Vorarbeiter, über den
Baustellenleiter oder Dachdeckermeister bis hin
zum eigenen Betrieb bietet sich ein reiches
Entwicklungsfeld an.

"Obenauf" sind Dachdecker im wahrsten
Sinne des Wortes, nicht nur durch ihren
"luftigen" Arbeitsplatz.
Denn das Dachdeckerhandwerk ist als
traditionsreicher Beruf anspruchsvoll,
abwechslungsreich und interessant.
Als Dachdecker ist man eine gefragte
Fachkraft und kompetenter Ansprech-
partner - und dieses praktisch vom
Keller bis zur Dachspitze.
Der Tätigkeitsbereich des
Dachdeckerhandwerks beginnt schon
im unteren Teil des Gebäudes, wo das
Bauwerk gegen Feuchtigkeit und
Grundwasser abgedichtet werden muß.
Die Arbeiten des Dachdeckers sind dann
über den Bereich der Fassade bis hin
zur Kirchturmspitze. Die Novellierung
der Handwerksordnung:

Durch die Novellierung der Handwerksordnung
darf der Dachdecker sogar ganze Dachstühle errichten.
Ihnen als Bauherrn kann jetzt der komplette
Dachaufbau von ihrem Dachdecker angeboten werden.
Ihr Vorteil ist, daß der Dachdeckermeister ihnen
als alleiniger, kompetenter Ansprechpartner zur Seite steht.

 

 


praxisnahe Ausbildung im ...
  ... Bundesbildungszentrum des
    Deutschen Dachdeckerhandwerks
    in Mayen, der zentralen Stätte für Fort-
    und Weiterbildung der Dachdecker.

 

Die Dachdeckerinnung stellt - neben den Landesverbänden und dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks - eine der drei Stufen der Berufsorganisation dar, welche den Verband insgesamt zu einer funktionierenden Einheit machen. Die weit über 200 Innungen im Bundesgebiet, welche etwa 9000 Dachdeckerbetriebe in sich vereinen, bedeuten eine allgegenwärtige Präsenz des Dachdeckerhandwerks.

 

 

Dieses Zeichen darf nur von Verbandsmitgliedern geführt werden.
Es grenzt wirksam gegen unseriöse Anbieter ab und signalisiert dem Kunden die Kompetenz des Fachbetriebes. Für uns, als Verbands-Mitgliedsbetrieb, stellt es daher eine wichtige Komponente im Wettbewerb dar.

Dieses Logo der Mitgliedschaft ist rechtlich geschützt und eingetragen in die Zeichenrolle des Bundespatentamtes (Warenzeichen Nr. 100 4772).

 

 

              Nimm das Beste, was Du bekommen kannst                    

TOPAS  Top-Ausbildungsstelle im Handwerk. Wir sind der Ausbildungsbetrieb.....